Blog

freun.de > Aktuelles > Herbstschulung 2015

Herbstschulung 2015

Hast Du Lust als Gruppenleiter mit auf Freizeiten zu fahren oder Dich bei anderen Projekten zu engagieren?
Wenn Du 14 Jahre oder älter bist, dann ist die Herbstschulung genau das richtige für Dich!

Sei dabei vom 16. bis 21. Oktober 2015 im Sachsenhain in Verden.

 

Im JuLeiCaKurs lernst Du, wie Du richtig mit Gruppen von Kindern und Jugendlichen umgehst, wie Du Spiele anleitest und wie Du einen Streit schlichtest, damit du dann später als Gruppenleiter mit auf Freizeiten fahren kannst.
Nach einem Erste-Hilfe-Kurs kannst du dann auch Deine JuLeiCa beantragen.
Es sind noch 14 Plätze frei.

 

Der Aufbaukurs stellt die nächste Stufe dar. Wenn Du schon eine JuLeiCa hast, kannst Du hier deine, im JuLeiCaKurs erworbenen und in der Praxis erprobten, Fähigkeiten weiter ausbauen. Du kannst Dich mit anderen Gruppenleitern über Erfahrungen austauschen und neue Dinge dazulernen.
Hier sind noch 4 Plätze frei.

 

Der Workshopkurs ist für alle, die den Aufbaukurs schon besucht haben und auch schon ein bisschen Praxiserfahrung haben. Hier werden in verschiedenen Workshops verschiedene Themen behandelt. Aus zwei Workshopblocks kannst Du Dir jeweils einen Workshop aussuchen, du kannst also zwei Workshops machen.

Block 1:
•  Spiel des Lebens
•  Winterzelten
•  Liedbegleitung
•  Gesang und Stimme

Block 2:
•  Eine Vorstellung von Gott
•  Zurück zum Ursprung: Bibelgeschichten mündlich erzählen
•  Gottesdienst mal anders

Unten findest Du noch genauere Beschreibungen für die einzelnen Workshops.
Für den Workshopkurs sind noch 6 Plätze frei.

 

Wenn Du also Lust hast an einem der drei Kurse teilzunehmen, dann Melde Dich schnell an, es gibt nur noch eine begrenzte Anzahl an Plätzen, die wahrscheinlich schnell belegt sein werden!

 

Workshopbeschreibungen:

„Zurück zum Ursprung: Bibelgeschichten mündlich erzählen“
Erzählworkshop mit Ragnhild A. Mørch
Einst wanderten die Geschichten der Bibel von Mund zu Ohr. Ohne Schrift und ohne Buch brachten Erzähler sie allein durch Stimme, Gestik und Mimik zum Leben. Auch Jesus war ein Meister der Erzählkunst, vermittelte er doch seine Botschaft lebendig und lebensnah durch zahlreiche Gleichnisse. Aber wie genau geht das eigentlich? Wie können die Geschichten mündlich erzählt und aus dem Buch befreit werden? Wie vermittle ich sie, so dass in den Zuhörern ein „Kopfkino“ entsteht und sie alles „sehen“ können, als wären sie selbst dabei gewesen? Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns in diesem Workshop. Durch variierte Techniken wie zum Beispiel Storyboarding, geführte Imagination und Perspektivenwechsel machen wir uns die Geschichten zu eigen und geben ihnen ihre Stimme zurück. Ein Kurs für alle, die sich im freien Erzählen erproben möchten.

„Gottesdienst mal anders“
Godi-Workshop mit Antje Nessler
Irgendwie haben wir es in der Evangelischen Jugend doch immer wieder mit Andachten und Gottesdiensten zu tun, auch auf der Herbstschulung. Dabei dreht es sich oft um die Frage, wie kann ich meinen Glauben glaubwürdig rüberbringen ohne mich zu verbiegen und wie muss ein Gottesdienst sein, in dem ich mich wohl fühle.
Gemeinsam schaffen wir es: Ein glaubwürdiger Gottesdienst zum Wohlfühlen, der andere mitreißt!

„Spiel des Lebens“
Spiele im Wald & im Gelände mit Michael Hinrichs
Irgendwie gehört es doch zu jeder Freizeit – das Geländespiel. Um nicht schon wieder den Schokoladenkrieg aus der Tasche zu zaubern, nehmen wir uns zwei Tage Zeit um ein spannendes, actionreiches, aber auch mit Inhalten gefülltes, ganz neues, kreatives, ultrahippes Geländespiel zu entwickeln. Und natürlich wollen wir das dann auch mit der gesamten Herbstschulung ausprobieren.

„Winterzelten“
Ein Erlebnissworkshop mit Christian Reuter
Zelten im Winter – geht das überhaupt? In diesem Workshop wollen wir praktisch erleben, wie es funktioniert, was zu bedenken ist und dass es ein tolles Erlebnis ist, sich auf ein solches Abenteuer einzulassen. Wir werden eine Nacht Zelten, auch bei Regen! Bitte unbedingt Regensachen, -schuhe, Isomatte, Schlafsack, Taschenlampe, feste Schuhe und auch warme Sachen dabei haben. Besteck, Teller usw. ist nicht nötig. Denkt daran, im Oktober können die Nächte schon sehr kühl werden.

„Liedbegleitung“
mit Manfred Ahlers
Singen ist out – oder? Natürlich nicht – ganz im Gegenteil: Singen gehört zu jeder Freizeitveranstaltung dazu. Nur, wie begleite ich ein Lied und welche Lieder singen wir? Anhand des neuen Liederheftes wollen wir dies einüben und probieren, mit der Gruppe die richtige Tonlage zu finden und Melodien zu erlernen. Einfache Grundkenntnisse im Gitarren- oder Pianospiel wären dafür sehr hilfreich. Bringt Euer Instrument mit, dann starten wir musikalisch durch!

„Gesang & Stimme“
mit Birgit Ahlers
Das wichtigste und preisgünstigste Instrument hast Du immer dabei: Deine Stimme! Nicht nur zur Gitarre kann man / frau singen! In der Gruppe wollen wir Gesangsübungen machen, unsere Stimmen entdecken und ausprobieren, und das mit Liedern, die Spaß machen.

 

 

FSJ

FSJ

Das FSJ (freiwilliges soziales Jahr) oder BFD (Bundesfreiwilligendienst) im Kreisjugenddienst Wesermünde bietet jungen Erwachsenen nach der Schule die Chance ein Jahr lang in eine sozialdiakonischen Beruf herein zu schnuppern. Sie sind, neben der pädagogischen Begleitung auf Freizeiten und Konfirmandenseminaren, für verwaltungstechnische Dinge, wie zum Beispiel Öffentlichkeitsarbeit in sozialen Netzwerken, sowie hier auf dieser Seite zuständig. Kontakt: fsj@freun.de michael@freun.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.