Blog

freun.de > Flotte > Pouwel Jonas > Bericht der Pouwel Jonas

Bericht der Pouwel Jonas

Unser frühes Erwachen war sehr nass, dafür waren wir schon relativ fit, im Gegensatz zu den Betreuern. Nach unserem leckeren Frühstück mit eingefrorenem Nutella und unseren Schokostrohhalmen, erkundigten wir erstmal das Deck des Schiffes. Nach einer kurzen Einweisung von unserem Maat Sebastian, konnten wir auch schon ganz alleine segeln. Während Sveja fast perfekt das Steuer übernahm, chillte der Rest mit Broten auf dem Deck. Einige unserer Mitsassen machten unsere tolle „Pouwel Jonas Kerze“ fertig. Zwischendurch sangen wir tolle Lieder und bekamen die Flottenbänder. Nach einigen Stunden kamen wir dann glücklich in Hoorn an. Dort haben wir kleine Schatzkisten bemalt, in denen wir Dinge „verstecken“ werden. Danach haben wir Abendbrot gegessen und konnten uns noch kurz alleine beschäftigen, bis wir uns dann um 9 Uhr zu einer kurzen Tagesabschlussrunde zusammenfanden.

Es grüßt die Besatzung der Pouwel Jonas (:

FSJ

FSJ

Das FSJ (freiwilliges soziales Jahr) oder BFD (Bundesfreiwilligendienst) im Kreisjugenddienst Wesermünde bietet jungen Erwachsenen nach der Schule die Chance ein Jahr lang in eine sozialdiakonischen Beruf herein zu schnuppern. Sie sind, neben der pädagogischen Begleitung auf Freizeiten und Konfirmandenseminaren, für verwaltungstechnische Dinge, wie zum Beispiel Öffentlichkeitsarbeit in sozialen Netzwerken, sowie hier auf dieser Seite zuständig. Kontakt: fsj@freun.de michael@freun.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.