Blog

freun.de > Flotte > Allure > Hinter den Kulissen: Fleet Manager

Hinter den Kulissen: Fleet Manager

 

Essen kochen, Sorgen verstehen, kleine Wunden verarzten, Andacht feiern – all das können die Teamer der Evangelischen Jugend Wesermünde. Doch es muss auch Profis geben, die sich um das kümmern, was mit dem Segeln zu tun hat, damit die riesige Konfirmandenfreizeit klappt. Bei der „Flotte“ sind das Zippi Rinnen und Sven Timmann. Sie sind Skipper und Eigner von vier Schiffen und koordinieren die gesamte nautische Seite.

Liegeplätze beschaffen, andere Skipper für das Projekt begeistern und engagieren, den Kurs ausarbeiten: Das gehört zu den Aufgaben der beiden Deutschen, die schon lange in Holland leben. „Seit 2008 sind wir bei der Flotte dabei“, sagt Timmann. Beide sind von dem Mammutprojekt so begeistert, dass sie nur 60 Prozent von den sonst üblichen Buchungsgeldern verlangen. „Manche Skipper wollen für das Geld nicht fahren“, sagt Zippi Rinnen. „Aber ganz viele fragen auch nach, wann es denn wieder los geht, weil sie sehr gerne mitmachen. Genauso wie die Hafenmeister, mit denen wir super zusammenarbeiten.“
Aber nicht nur nautische Probleme lösen die zwei. „Wir mieten auch die Kirche für den Gottesdienst und stellen die Kontakte zu den Supermärkten her“, erklärt Zippi Rinnen, die vom Niederrhein stammt. Und sie sagen rechtzeitig bei der Fischbude in Stavoren bescheid, damit die ausreichend Pommes hat, wenn die „Flotte“ einfällt. „Vor zwei Jahren haben die Konfirmanden die gesamte Bude leer gekauft“, sagt Sven Timmann lachend.
Zippi und Sven hoffen, dass die „Flotte“ bald richtig in See stechen kann. „Doch wenn einem Skipper das Bauchgefühl sagt, „nein, ich will nicht raus“, dann muss er im Hafen bleiben. Wir müssen mit der Natur arbeiten, nicht gegen sie.“

 

Unsere Fleet-Manager Zippie und Sven

Besprechung der Skipper mit den Fleet-Managern

Achilles

Achilles

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.