Blog

freun.de > Flotte > Grietje > Logbuch der Crew: Tag 3

Logbuch der Crew: Tag 3

20. März 2016

Starthafen: Urk

Zielhafen: Enkhuizen

Windstärke: 4, in Böen 6, Nordnordwest-Wind

Wetter: 7 °C, trocken

Wann geht ein Flottentag eigentlich los – und was passiert dann genau? Allgemein lässt sich das wohl kaum sagen, auf jedem Schiff ist der Ablauf anders. Die Grietje hat uns heute einmal ihren Tag zusammen geschrieben:

Es war ca. 07:30 Uhr als lautes Gerede durch den Flur ging. Um 09:00 Uhr gab es dann Frühstück und im Anschluss wurden noch einige Absprachen getroffen und bis 11:00 Uhr hatten wir dann Freizeit. Zuerst sind wir nicht gesegelt und nur mit Motor gefahren. Als dann irgendwann die Segel gesetzt waren sind die meisten unter Deck gegangen. Dort wurden dann die Fragen der Mädchen beantwortet, die wir von einem anderen Schiff bekommen hatten. Wir haben übrigens auch Fragen an die Mädchen gestellt. Anschließend haben wir alle gemeinsam die Segel eingepackt und haben dann angelegt. Nun war Landgang angesagt. Um 18:00 Uhr stand der „Abend der Begegnung“ an. Alle Schiffe hatten ein besonderes Programm. Auf unserem Schiff, der Arbeid Adelt, gab es eine Mutprobe. Es gab Currywurst mit unterschiedlich scharfen Soßen. Das Abendessen fiel dafür weg.
Nachdem um 20:30 Uhr das Programm beendet wurde haben wir uns nochmal mit allen getroffen, die Antworten der Mädchen vorgelesen und Vla gegessen. Mit ein paar Liedern haben wir dann den Abend beendet und sind ins Bett gegangen.

Heute war ein Segeltag, an dem man richtig Spaß haben konnte. zwischenzeitlich sah man sogar so richtig die Sonne raus kommen. Da störte es auch nicht groß, dass zu Beginn des Segeltages eine kurze Zeit ein wenig Regen fiel. – So zumindest unser Empfinden. Die Besatzung der Noordster hat eine etwas andere Meinung, was unser Wetter anging:

Der Tag heute war sehr schoen. Es hat Spaß gemacht zu Basteln, z.B. Freundschaftsbaender selber zu machen, zu Filzen und Plakate zu gestalten.

Draußen war es wieder nicht sehr schoen, weil es so kalt und feucht gewesen ist. Trotzdem war der Tag super. Wir hoffen alle, dass die naechsten Tage auch sehr schoen werden und dass das Wetter noch waermer oder besser wird. Wir freuen uns alle außerdem schon darauf, dass die anderen Schiffe und auch wir Essen machen koennen. Bei uns gibt es leckere HotDogs. Wir schmuecken unser Schiff und basteln Stempel.

Kalt war auch Kimberly, Patrice und Leonie von der Success, auch dort an Bord gab es allerdings genug Beschäftigung um sich auf zu wärmen. Genannt seien da zum Beispiel die Vorbereitungen für den Abend der Begegnung. Ihr wisst nicht, was der Abend der Begegnung ist? Die Besatzung der Success weiß Rat:

Hier auf dem Schiff Succes sind wir 18 Konfis und vier Betreuer. Wir haben zwoelf Zimmer und in jedem Zimmer wohnen zwei Konfis. Pro Zimmer gibt es eine Dusche und eine Toilette. Wir haben einen Schiffshund. Der ist mega süß. Er heisst Sonnema. Heute waren wir wieder segeln. Wir gehen immer segeln. Wenn wir draussen sind, ist uns sehr kalt. Wir haben heute den Jungs anonym Fragen gestellt und die Jungs haben uns Fragen gestellt. Jeden Tag machen wir verschiedene Aktionen, wie heute das Filzen. Allerdings haben wir auch noch einen Stempel fuer den „Abend der Begegnung“ gemacht. Am „Abend der Begegnung“ bereitet jedes Schiff etwas für alle vor. Man kann dann rum gehen und überall etwas essen und etwas bestimmtes basteln oder malen oder so. Zum Beispiel gibt es bei uns Waffeln und man kann Freundschaftsarmbaender machen. Auf der Flotte ist es sehr toll und wir hoffen es bleibt alles so wie es ist.

Kimberly, Patrice, Leonie

Von der Grietje gibt es heute Bildbeweise – wir präsentieren Ihnen die selbst ernannten, besten Sänger der Flotte:

Das beste Wetter zeigte sich uns beim Abend der Begegnung leider nicht. Dauernder Nieselregen trübte die Stimmung sehr jedoch nicht. Auf allen Schiffen gab es verschiedenste Gerichte zu probieren und Aktionen zu machen. Wollt ihr mal rein gucken in den Abend der Begegnung 2016? Hier gibt es jedes Schiff zu sehen:

 

 

Und morgen?

Starthafen: Enkhuizen

Zielhafen: ???

Voraussichtliche Windstärke: 4-5, Westwind

Wettervorhersage: 7 °C, leichte mis mittlere Wolkendecke

Morgen ist das Symbol des Tages das „Netz“, es steht für Gemeinschaft und Zusammenhalt. Auch auf unseren Schiffen werden die Konfirmanden auch langsam zu gut geknüpften Teams.

Anders als an allen anderen Tagen wird es Morgen  zu Beginn des Tages keine Andacht auf den einzelnen Schiffen geben. Gemeinsam werden wir eine Kirche in Enkhuizen besuchen und unseren Flotten-Gottesdienst feiern.

 

 

 

 

 

 

 

 

FSJ

FSJ

Das FSJ (freiwilliges soziales Jahr) oder BFD (Bundesfreiwilligendienst) im Kreisjugenddienst Wesermünde bietet jungen Erwachsenen nach der Schule die Chance ein Jahr lang in eine sozialdiakonischen Beruf herein zu schnuppern. Sie sind, neben der pädagogischen Begleitung auf Freizeiten und Konfirmandenseminaren, für verwaltungstechnische Dinge, wie zum Beispiel Öffentlichkeitsarbeit in sozialen Netzwerken, sowie hier auf dieser Seite zuständig. Kontakt: fsj@freun.de michael@freun.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.