Blog

freun.de > Flotte > Hannus > Die Hannus im April

Die Hannus im April

Der Tag fing mit einem bequemen Frühstück an. Kurz danach begann die Andacht. Wir haben gesungen und die beiden Betreuer Ralf und Locke haben eine biblische Geschichte vorgelesen. Danach hatten wir zwar Freizeit, dafür aber nicht sehr lange. Irgendwann kam Locke an und schickte uns zum Programm rein. Mitten im Programm kam unser Skipper Eric runter und überbrachte die Nachricht, dass es noch eine Stunde dauern würde, bis wir lossegeln können, da der Nebel noch so dicht war. Kurz darauf beendeten wir das Programm und wir machten Gruppenfotos. Nach dem vielen Rumstehen haben wir uns eine Stunde Freizeit verdient. Alle Konfis der Hannus sind in die Stadt gegondelt. Später konnten wir dann endlich losschippern und dem Wasser beim Plätschern zusehen. Zum Glück spielte das Wetter mit. Als wir in Hoorn ankamen, ging ein gemeiner Aprilscherz in die Flottenrunde. Die Flottenleitung hat durchgegeben, dass die Frau Landesbischöfin auf einem Schiff mitfahren wollte. Aus diesem Grund mussten einige Konfis der Hannus eine Bewerbung schreiben, leider vergebens. Am Ende kam alles raus. Es gab gar keinen Besuch der Landesbischöfin und die Bewerbung war auch umsonst. Der Tag endete mit einem leckeren Abendessen, dann machten wir noch unseren Abendabschluss und gingen schlafen. So endete der fünfte Tag der Flotte.

Viele Grüße und ein Ahoi von der Hannus!

hannussonntag4-550x412

 

Christoph Somnitz

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.