Blog

freun.de > Flotte > Antoinette > Das Leben auf der Antoinette

Das Leben auf der Antoinette

Hallo, ich erzähle euch jetzt mal wie und was so auf der Antoinette abgeht. Also wir stehen  morgens zwischen 7 und 8 Uhr auf. Meistens gibt es dann auch um etwa 8 Uhr Frühstück. Wir haben uns dafür in Gruppen aufgeteilt, die abwechselnd Frühstück, Snack und Abendbrot machen. Nach dem Frühstück können wir auf unsere Zimmer zum Zähne putzen etc.. Unsere Zimmer sind aber ziemlich klein. Dort schlafen wir entweder zu zweit oder zu viert in einem Zimmer. Dann machen wir immer eine Andacht und bekommen Tagesaufgaben, die wir machen können, wie z.B. Schatztruhen verzieren oder Freundschaftsarmbänder knüpfen. Diese können wir während des Segelns erledigen. Nach der Andacht gehen wir an Deck und kümmern uns um die Segel. Meistens fahren wir ca. um 11, halb 12 Uhr mit dem Schiff aus dem Hafen raus. Draußen, wenn wir aus dem Hafen raus sind, hissen wir die Segel. Nun wird gesegelt. In der Zeit, wo wir segeln, dürfen wir an Deck z.B. uns sonnen oder irgendetwas anderes machen. Zum Mittag gibt es kleine Snacks. Wenn wir im Hafen sind, dürfen wir shoppen. Gegen 20 Uhr gibt es Essen, z.B. Spaghetti Bolognese oder Reis mit Hähnchengeschnetzeltem. Danach muss eine Gruppe immer das Geschirr abwaschen. Der Rest hat Freizeit. Um 22 Uhr ist Nachtruhe. Wir sind insgesamt 32 Konfis und 4 Betreuer. Wir sind jeden Tag in einem neuem Hafen. Die Stimmung an Bord ist auch ziemlich toll.

 

Es grüßt die Crew der Antoinette

Christoph Somnitz

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.