Blog

freun.de > Überregional > Landesjugendcamp > Das Landesjugendcamp

Das Landesjugendcamp

2000 Jugendliche feierten ihren Glauben

Sie nennen sich bunt, belebend und glaubensstark, vielfältig und inspirierend. Am vergangenen Wochenende feierten rund 2000 Jugendliche der Evangelischen Jugend in der Landeskirche Hannovers auf dem Landesjugendcamp ihren Glauben und ihre Gemeinschaft.“ Das Motto ‚Die Mischung macht’s…‘ drückt gut aus, worauf die Jugendlichen stolz sind und welchen  Anspruch Evangelische Jugend hat“, erklärt Landesjugendpastorin Cornelia Dassler, Landesjugendpastorin. „Sie beschäftigen sich nicht nur mit Glaubensfragen, sondern auch aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen“ In insgesamt acht Veranstaltungszelten  gab es einen Mix aus über 100 Workshops, Konzerten, Diskussionsrunden, Kreativangeboten und Gottesdiensten.

Mit dabei waren auch Jugendliche aus dem Kirchenkreis Wesermünde im Sprengel Stade. Im Zelt des Sprengels Stade wurde es sehr politisch:

Die Andacht zum Thema Homophobie wurde gut besucht. Ebenso wie der Poetry Slam mit Sim Panse und Jens Kotalla und einigen Teilnehmern, die spontan ihren eigenen Text vortrugen. Diese zeichneten sich besonders durch  Inhalte aus, in denen Themen wie Krieg und Frieden, „Unmenschlickeit der Menschlichkeit“ und Gemeinschaft behandelt wurden.

Außerdem gab es eine Austellungen zum Thema Flucht. Hier konnte nachempfunden werden, was man selber mit auf eine Flucht nehmen würde.

Ein weitere Andacht beschäftigte sich mit dem Thema Rassismus und wies deutlich darauf hin, dass eine bunte Gesellschaft lebenswerter ist.

Das Landesjugendcamp ist die größte nicht-kommerzielle Veranstaltung von Jugendlichen für Jugendliche in Niedersachsen. Es findet alle zwei Jahre auf dem Gelände des Evangelischen Jugendhofs Sachsenhain in Verden statt. Die Vorbereitungen für das Camp fängt bereits ein Jahr vorher an. Jugendliche und Mitarbeiter aus der gesamten hannoverschen Landeskirche bereiten das Landesjugendcamp gemeinsam vor.

Einige Impressionen zum Landesjugendcamp findet ihr in unserer Galerie.

Dazu haben wir noch unsere Drohnengenehmigung ausgenutz und ein paar schöne Luftbilder eingefangen. Das Ergebnis sehr ihr hier:

FSJ

FSJ

Das FSJ (freiwilliges soziales Jahr) oder BFD (Bundesfreiwilligendienst) im Kreisjugenddienst Wesermünde bietet jungen Erwachsenen nach der Schule die Chance ein Jahr lang in eine sozialdiakonischen Beruf herein zu schnuppern. Sie sind, neben der pädagogischen Begleitung auf Freizeiten und Konfirmandenseminaren, für verwaltungstechnische Dinge, wie zum Beispiel Öffentlichkeitsarbeit in sozialen Netzwerken, sowie hier auf dieser Seite zuständig. Kontakt: fsj@freun.de michael@freun.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.